Roadtrip Italien – Rund um Sizilien, Teil2

Wie schön ist es doch, Sizilien in einem Geländewagen mit Dachzelt zu erkunden. Vollkommen unabhängig dahin cruisen, manchmal ein bisschen offroad, und sich einfach treiben lassen können. Von einem Highlight zum anderen bei strahlend blauem Himmel.

Unsere Tipps sind am besten geeignet für

Individualreisende, die wie wir im 4x4 oder auch PKW mit Dachzelt Sizilien bereisen wollen oder alternativ einen Bulli, einen ausgebauten Bus, einen Camper oder ein Wohnmobil benutzen. Auch diejenigen, die mit einem Zelt, also einem Bodenzelt reisen oder einen Mietwagen fahren, um sich abends ein Bed & Breakfast zu suchen, könnten an unserer Art des Reisens Gefallen finden.

Reiseplanung Sizilien

Vielleicht ein Wort zwischendrin mal zur Planung. Sizilien ist groß. Wenn ich ehrlich bin, habe ich das vor der Reise vollkommen unterschätzt. Allein auf Sizilien verfährst du ein paar Tankfüllungen, vom Rest Italiens ganz zu schweigen. Dazu kommt wirklich die Häufung der Sehenswürdigkeiten oder Touristenattraktionen. Wir mussten uns entscheiden. Vieles geht in die etwas mehr als zwei Wochen auf Sizilien einfach nicht rein. Und wenn du dann, so wie wir auch noch gerne fotografierst, hast du irgendwann richtig positiven Freizeitstress.

Für uns reichte die Zeit, die Insel einmal zu umrunden. Selbst hierfür kannst du, wenn du es chilliger machen willst, insgesamt 4 Wochen ansetzen. 2 weitere Wochen, wenn dich auch das Landesinnere Siziliens interessiert. Die Alternative für alle die ein AirBnB oder ein Bed & Breakfast mögen ist natürlich immer Flug & Mietwagen, um Sizilien in kleineren Etappen zu bereisen. Wir haben Rückreisende getroffen, die insgesamt 6 Wochen auf Sizilien verbracht haben, insofern liegen wir mit unserer Empfehlung gar nicht so schlecht.

Was erwartet dich in Siziliens Süden und Westen?

Scala dei Turchi
Du siehst die schönen Fotos der Scala die Turchi auf Postkarten und in Instagram, findest sie aber kaum auf einer Straßenkarte.

Agrigento oder Selinunte?
Hier kann man sich je nach Motivationslage entscheiden. Wir entschieden uns für Selinunt.

Eraclea Minoa
Hat Sizilien Traumstände? Jaaah. Einfach mal abhängen, Seele baumeln lassen, den View genießen.

Marsala
So kommst du zu deinem Glück auch ohne Weinprobe.

Marausa kurz vor Trapani
Was gibt´s denn so Interessantes kurz vor Trapani. Lest die Geschichte eines im wahrsten Sinne des Wortes geschmackvollen Abends.

Trapani
Nicht nur die berühmten Salinen mit den schönen Windmühlen, nein auch eine bezaubernde Innenstadt mit viel Flair hat Trapani zu bieten.

Erice
Raus aus Trapani, den Berg hoch und Eintauchen in die frühere Hochburg der Mafia. Aber lest selbst.

Die Treppe der Türken  – eine von Siziliens Attraktionen

Die Scala dei Turchi sind definitiv ein Highlight einer Sizilienreise. Sieht man Fotos im Sommer ist es rammelvoll. Im Mai ist es nicht leer aber alles verteilt sich recht angenehm. Und einen Parkplatz in der Nähe des Einstiegs gibt es auch.

Wie kommt man hin?

Suche auf der Karte Agrigent. Unweit von der Tempelstadt findest du am Meer Realmonte und diesen Ort steuerst du an. Ab dort ist alles beschildert. Für alle Camper gibt es unweit des Einstiegs auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen Stellplatz, allerdings sehr sonnig.

Was verbirgt sich überhaupt hinter Scala dei Turchi?

Es handelt sich um einen wirklich seeehr großen Felsen. Fotos vom Wasser aus bestätigen das eindrucksvoll. Das Besondere daran, diese aus strahlend weißem Mergel bestehende Felsformation bildet schöne glänzende Stufen mit bizarren Ausformungen. Diese Laden zum Sonnen ein, zum Darauf-Herum-Klettern oder – besonders attraktiv für mich – zum Fotografieren. Hier werde ich in einem Extrabeitrag etwas Peoplefotografie zeigen.

Warum heißen die scala dei turchi auf deutsch Treppe der Türken?

Das geht auf die Sarazenen zurück, die auch im Volksmund „Türken“ genannt wurden. Die sollen damals bei Raubüberfällen auf Sizilien die Treppe als Ankerplatz und Einstieg genutzt haben.

Die Scala dei Turchi sind nicht nur ein supergutes Fotomotiv. Sie dienen auch als Schauplatz für Kriminalromane. Wer also noch eine spannende Urlaubslektüre sucht, kann doch mal auf den Spuren von Commissario Montalbano wandern.

 

Lucky Ways brandaktueller Lese-Tipp für einen Urlaub auf Sizilien:

Andrea Camilleri und Rita Seuss: Commissario Montalbanos siebzehnter Fall.*

+

Wie haben wir den Tag genossen?

Du läufst eine längere Treppe von der Straße an den Strand nach unten. Wenn du magst, kannst du relativ weit oben in einer Bar einen Espresso trinken oder auch etwas essen und den Blick über die Lagune genießen. Bei uns als autark Reisende wanderten ein paar Leckereien aus der Kühlbox in die Strandtasche und wir machten ein schönes Beach-Picknick. Chillen am Strand bis das Licht sich gut zum Fotografieren eignete und dann zu Fuß mit Kamera und Objektiven über die bizarren Felsen. Ein stimmungsvoller Nachmittag. Auf Instagram siehst du ziemlich oft Fotos der Scala dei Turchi, ein untrügliches Zeichen, dass die Chance ziemlich groß ist, anderen Fotografen zu begegnen, die genau wie du auf der Jagd nach den schönsten Fotomotiven sind.

Relaxed entspannen in Eraclea Minoa

Lucky Ways Tipp: Wir empfehlen tatsächlich einen Campingplatz!

Camping Eraclea Village, Cattolica Eraclea

Leute, ein Traumstrand!

Auch hier solltest du, wie bei fast allen unseren Empfehlungen, die Reisezeit beachten. Im Mai und wahrscheinlich auch ab Mitte September gilt: Du kannst dir deinen Platz aussuchen, hast freien Blick aufs Meer, am Tag Schatten im Pinienwald und wenn du nicht unbedingt auf einen Stromanschluss angewiesen bist auch weitgehend keine Nachbarn. Ein paar km langer Strand lädt zum Joggen entlang der Bucht ein – Traumblick inklusive. Wer mit dem Mietwagen unterwegs ist, könnte sich auch ein Mobile-Home mieten.

Zum Frühstück hast du die Wahl zwischen frischen Croissants, Panini, Pane, das gibt es alles auf Vorbestellung im Café. Und zum Abendessen bringt dir ein Fischer fangfrische Crevetten. Sollte dir der Vino ausgehen, gibt es einen gut sortierten kleinen Markt am Platz. Einziger Wermutstropfen: Sunset-Jäger kommen hier eher weniger auf ihre Kosten, da der Platz sich nach Westen hin an höhere Felsen schmiegt.

 

Nach dem schönen Nachmittag bei den Scala dei Turchi kamen wir zu diesem schönen Platz und ….blieben hier ein paar Tage, auch um zu waschen und vor allem, um dem Klischee der digitalen Nomaden gerecht zu werden. Arbeiten mit perfektem Sea View. Also so wie andere Urlaub machen. Aber ihr wisst ja, Selbstdisziplin ist alles. Wenn der Kiter vorbei surft guckst du einfach ganz gelangweilt in dein Notebook.

Gut erholt und schon etwas gelangweilt von soooo viel Beach könnte man ja wieder etwas unternehmen. Was liegt da näher, als die umliegenden Tempel zu besichtigen. Was hier im Umkreis weniger Kilometer an griechischer Antike gibt, lässt so manchen Griechen vor Neid erblassen.

Agrigent oder Selinunt oder beides?

Manche werden aufschreien und sagen, natürlich beides. Was seid ihr bloß für Kulturbanausen?

Recht haben sie, wenn genug Reisezeit vorhanden ist, natürlich Agrigent UND Selinunt. Vor allem weil Agrigent auch als Stadt sehenswert ist und eine Bedeutung hatte. Schon in der Antike war Agrigento Treffpunkt für Künstler, Philosophen und große Persönlichkeiten.

Das Tal der Tempel ist 500 Jahre älter als Christus. Es gibt einen Dom aus normannischer Zeit und eine Kirche im Renaissance-Barockstil. Und natürlich das Flair einer wunderschönen Altstadt.

Und nun zur letzten Frage:

Wir haben uns dennoch für Selinunt entschieden. Warum?

Im „Tal der Tempel“ („Parco Valle dei Templi Agrigento“) findest du Ruinen von fünf griechischen Tempeln. Im Unterschied zu Selinunt ist hier bekannt, welcher jeweiligen Gottheit der Tempel geweiht war. Der Concordia-Tempel zählt heute als einer der besterhaltenen griechischen Tempel. Allerdings gibt es dort am Tag kaum Schatten. Für schöne Fotos musst du also morgens oder abends hin. Fotos in den Abendstunden hätten mich interessiert. Doch darauf hätten wir den ganzen Tag warten müssen.

Also als Alternative Selinunt. Tempel ist schließlich Tempel. In verschiedenen Reiseführern werden die Tempel danach bewertet, wieviel Säulen von ihnen erhalten sind. Beim Concordia-Tempel sind es 34 Säulen. In Selinunte gibt es Überreste von 12 Tempelanlagen, die man allerdings den Göttern nicht mehr zuordnen konnte und die deswegen einfach Buchstaben haben. Einer davon, der Tempel E, wurde mit 38 Säulen aufwendig rekonstruiert. Und der war das Ziel unserer Begierde. Wir wollten relativ früh da sein, um noch einigermaßen schönes Licht zum Fotografieren zu haben.

 

Im Mai war der große Parkplatz vor dem Einlass in den Archäologiepark wenig frequentiert. Dazu ist das Gelände so weitläufig, dass sich Besuchergruppen verteilen. Man muss auch zwischen den Tempelfeldern einiges an Entfernung zurücklegen. Die weniger Sportlichen können diese bequem mit einer Sightseeing-Bahn überbrücken, wie man sie aus verschiedenen Innenstädten kennt. Zumindest war so wenig los, dass wir Tempel E ohne weitere Touristen drauf fotografieren konnten. Für 4 € Eintritt pro Person haben wir 3-4 Stunden in diesem schönen Gelände verbracht.

Für alle, die auch gern am Wasser sind. Selinunt hat einen wunderschönen Hafen. Ein paar Sitzbänke laden zum Relaxen ein und wer hungrig ist, findet nette Bars an der Uferpromenade. Mit dem Auto hier durchzufahren braucht etwas Geduld und Zeit. Einen Parkplatz gibt es sowieso nur vor oder hinter dem Hafenbereich. Also direkt vor der Bar parken kannst du vergessen. Wir sind einmal durchgefahren und dann zurück gelaufen.

Marausa kurz vor Trapani

Irgendwie sagt es schon die Headline. Etwas, dass kurz vor etwas liegt, war vermutlich nicht geplant und so war es auch. Der letzte Tempel war um 17:07 Uhr auf dem Foto. Und das bedeutete, wir waren schon wieder spät dran. Denn idealerweise sollte um diese Zeit schon mal ein Stellplatz in Aussicht sein. Wir wollten in die Gegend von Marsala. Marsala ist eine Hafenstadt an Siziliens Westküste und hier liegt auch das Anbaugebiet von Siziliens berühmtem Likörwein. Mit guten 15 -22 Volumenprozent eine echte Alternative zu spanischem oder portugiesischem Sherry.

Dolce, ambra und solera heißen die Varianten des Marsala. Es gibt ihn süß und trocken und bis zu 10 Jahre im Holzfass gereift. Wir dachten, eine Weinprobe in Marsala wäre doch ein schöner Abschluss des Tages.

 

Doch dann kam alles ganz anders. Kurz gesagt, der Ort Marsala ging überhaupt nicht an uns ran. Auch entdeckten wir so beim Durchfahren keine Hinweise auf den berühmten Likörwein. Und eine Aussicht auf einen Stellplatz hatten wir auch noch nicht, also kurzentschlossen weiter Richtung Trapani. Und dann passieren diese schönen unvorhergesehenen Dinge. Ein kleines Area-Sosta-Camper-Schild am Straßenrand. Ich war schon vorbei, aber Dagmar hat es gesehen. Also in die Eisen und rein in eine kleine Gasse. So landen wir im Olivenhain der Villa Maria und wissen ganz plötzlich, dass wir heute Abend in Marausa übernachten, fußläufig zum Meer.

Es zahlte sich mal wieder aus, dass unser Dachzelt in wenigen Minuten installiert war, denn es war Sunset-Time und wir genau im Westen von Sizilien. Also schnell mit Kamera und etwas Rotwein ab zum Meer. Wir schmunzelten, denn wir waren hier irgendwie in einer gottverlassenen Ecke von Sizilien gelandet. Die Gegend war bewohnt, Autos und auch ein einsames Wohnmobil standen am Straßenrand. Doch weit und breit war niemand zu sehen. Wir kamen uns vor wie in der Bretagne, so windig war es. Und plötzlich sah ich das Schild:

Beach Bar.

Keine Ahnung wie weit die weg ist, aber wir könnten ja ein bisschen laufen. Auch die Bar war menschenleer. Zumindest draußen. Ich ging rein. Es war tatsächlich geöffnet und überschwänglich begrüßten uns Livio und Florentina sowie der Rest der Familie. Ob wir etwas essen könnten?  Mangiare? Ja selbstverständlich. Freie Platzwahl. Wir waren die einzigen Gäste.

Florentina kümmerte sich um uns, als ob wir zur Familie gehörten, Livio brachte einen feinen sizilianischen Weißwein aus der Region und wir verließen uns ganz und gar auf die Empfehlung unserer Gastgeber bzw. auf das, was die Nonna in der Küche zauberte.

Eines der schönsten und geschmackvollsten Dinner der gesamten Reise

Das können wir guten Gewissens behaupten.

Eine mediterrane Vorspeisenplatte mit Bruschetta und verschiedenem Seafood machte uns schon so satt, dass wir schon Mühe beim Hauptgang hatten, einem delikaten Schwertfischfilet mit Grillgemüse – überhaupt eines der schmackhaftesten Fische in der Region. Und ein Dolce durfte natürlich auch nicht fehlen.

Ach ja, wir waren ja eigentlich gekommen, den Sonnenuntergang zu fotografieren. Was sollen wir sagen. Pünktlich vor dem Essen ging sie unter und wir saßen vor der Bühne in der ersten Reihe. Mit Blick auf die vorgelagerten Inseln Favignana, Marettimo und die Isola die Levanzo, ein Feeling, als wenn man von Kroatien auf die Kornaten schaut.

 

 

Livio und Florentina

gehören zu diesen sehr sehr netten und herzlichen Menschen, von denen wir einige gerade im Süden Italiens und auf Sizilien getroffen haben.

Sie sind ein bisschen enttäuscht über die wenigen Gäste, die sich außerhalb der Hauptsaison hierher verirren. Deshalb machen wir gerne ein wenig Werbung für diese charmante Beach Bar, der du überhaupt nicht ansiehst, was dich hier Geschmackvolles im wahrsten Sinne des Wortes erwartet. Wir verraten euch nicht, was wir bezahlt haben, nur soviel, es war schon fast beschämend preiswert.

 

Lucky Ways Tipp:

beach bar – Restaurant and Lounge bar – Ristorante sul mare

Via Scilla 2, Marausa Lido, Trapani, www.ristoranteatrapani.com

Wenn ihr in der Nähe seid, fahrt mal hin. Es lohnt sich.

+

 

Lucky Ways Gourmet-Tipp:*

Du trinkst gerne einen guten Marsala mit einem weichen, samtigen Bukett und hattest keinen Platz mehr im Kofferraum? Du suchst nach dem Klassiker für Zabaione und Tiramisu wie er auch in guten Restaurants verwendet wird? Diesen Marsala bewerten 12 von 13 mit 5 Sternen.

+

 

Trapani hat Flair

und nicht nur berühmte Salinen und Windmühlen. Doch fangen wir mit denen an.

Eines der berühmten Postkartenmotive von Sizilien:

Man nehme strahlend blauen Himmel, dazu weiße Salzberge, eine pittoreske Windmühle und ein paar hübsche Fischerboote und schon hat man eine eindrucksvolle Ansicht der berühmten Salinen. Ein perfektes Fotomotiv sowohl vormittags als auch in der berühmten blauen Stunde.

 

Lucky Ways Tipp:

Besuch der Salina Culcasi

Mit dem Museo del Sale, wo du feinstes Meersalz als Mitbringsel für 0,60 € pro kg kaufen kannst.

Mit der Trattoria del Sale, wo du in perfekter abendlicher Stimmung nett dinieren kannst.

Anfahrt zu den Salinen von der SP21 Richtung Nubia. Das liegt südlich außerhalb von Trapani.

+

Die Altstadt liegt auf einer sichelförmigen Landzunge, auf der einen Seite der Hafen, auf der anderen Seite Fischerbootatmosphäre mit idyllischem Stadtstrand. Dazwischen eine durchaus sehenswerte Altstadt. Trapani ist schon immer eine strategisch wichtige Stadt Siziliens gewesen. Das interessierte die Karthager, die Römer, die Sarazenen und die Normannen. Die Vergangenheit wurde im zweiten Weltkrieg ziemlich zerstört, einiges jedoch rekonstruiert, darunter das Wahrzeichen der Stadt, die Wallfahrtskirche der Annunziata. Wir ließen uns treiben, genossen das Flair der Stadt für ein paar Stunden, natürlich nicht, ohne einen italienisch hervorragenden Espresso im Straßencafé zu genießen.

Erice – Antike Stadt mit spektakulärer Aussicht

Erice liegt 12 km von Trapani entfernt auf dem Monte Erice in 750m Höhe.

Aus Erice stammt Vincenzo Virga, seit 1982 Chef der Familie von Trapani, seit 2001 in Haft und einer der wesentlichen Geldwäscher der Cosa Nostra.  Nach Palermo gilt Trapani als zweitgrößte Mafia-Hochburg der Cosa Nostra. Man munkelt, dass ein Mafioso in Erice ein perfektes Versteck findet.

Doch darüber und unsere Besichtigung der Stadt mehr im nächsten Artikel.

Warst du auch schon einmal im Westen Siziliens unterwegs?

Was waren deine Erfahrungen und Erlebnisse?

 

Seid so nett und schreibt es unten in die Kommentare.

Im nächsten Artikel: Roadtrip Italien – Einmal rund um Sizilien, Teil 3

Vorheriger Artikel: Roadtrip italien – Einmal rund um Sizilien, Teil 1

Lebe dein Abenteuer nach deinem Geschmack!

Keinen Beitrag verpassen?

Trag Dich hier ein!

Gern gelesen

Oder suchst du: